Segelfliegen - Flugspass pur

Stramm... Fertig... Frei... - So wird dem Windenfahrer die Beschleunigung des Segelflugzeugs beim Start durchgesagt. Und "Frei" ist man nach dem Ausklinken des Seils wirklich: Kein Motor. Kein Propeller. Denken ist angesagt!

Segelfliegen ist nicht nur die einfachste, sondern vielleicht auch die spannendste Art sich vom Boden zu entfernen. Ein paar hundert Kilometer fliegen. Alles mit einem halben Liter Diesel für den Windenstart. Stundenlang.

Neugierig? Interessenten sind bei uns immer herzlich willkommen!

Thomas und Florian fliegen 50 Kilometer

Thomas und Florian haben am vergangenen Wochenende einen der letzten große  Bausteine zur Lizenz geschafft: Am Samstag ging es für Thomas mit unserer SZD 51 Junior und am Sonntag für Florian mit der DG 300 von Hamm nach Oerlinghausen.

Nach gründlichen Überlandflugeinweisungen mit den Hammer Segelfluglehrern im Doppelsitzer war der Flug von Hamm nach Oerlinghausen für beide Schüler auch beim Flug in unseren Einsitzern eine bereits bekannte Strecke:

Es ging südlich der A2 Richtung Nordosten, an Ahlen, Beckum, Oelde, Rheda und Gütersloh bis zum Flugplatz Oerlinghausen am Teutoburger Wald. Damit fehlt beiden Piloten nur noch die abschließende praktische Prüfung bis zum Erhalt der Segelfluglizenz GPL.

Herzlichen Glückwunsch!